Der Wettbewerb

Die arf GmbH verleiht in Gedenken an ihren verstorbenen Mitgründer den

„Dr. Horst Körner-Preis“ zum Thema  „Nachhaltigkeit staatlichen Handelns“.


Die arf GmbH setzt sich mit diesem Wettbewerb für engagierte, verantwortungsbewusste, authentische junge Menschen ein, die sich im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten kompetent und solide mit Themen der öffentlichen Verwaltung auseinander gesetzt haben.

Mögliche Themenfelder der Arbeiten können sein:

  • Nachhaltigkeit staatlichen Handelns
  • Moderne Verwaltung / Verwaltungsoptimierung
  • Digitalisierung der Verwaltung
  • IT-Architektur der Verwaltung
  • Harmonisierung internationaler Rechnungslegungsstandards (z.B. EPSAS)
  • Personalentwicklung

Auszeichnungsrelevante Bewertungskriterien sind:

  • Ausrichtung auf betriebswirtschaftliche, soziologische, politische, juristische, technische und praxisrelevante Fragestellungen
  • Theoretische und methodische Fundierung
  • Originelle, logische, innovative auf nachhaltige Wirkung bezogene Themenbearbeitung
  • Kooperative Entwicklung mit öffentlichen Verwaltungen
  • Nutzenpotenziale für die Praxis.

__________________________

Preisträger 2015

Fabian Liechti (Hochschule St. Gallen): "The interplay between Sector-Specific Standard-Setting Organizations and Public-Instiutions"

Dr. Andreas Glöckner (Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer): "Neue Öffentliche Rechnungslegung"

Michaela Stangl (Universität Linz): "Gemeindefusionen. Mögliche Auswirkungen der Gemeindesturkturreform Steiermark anhand der Fallstudie Anger, Baierdorf, Feistritz und Naitsch"

______________________________